Externe Beiträge


Das Programm des Bildungsfestivals ist maßgeblich durch die Beiträge der Schüler*innen bestimmt. Durch diese übernehmen sie selbst Verantwortung für das Gelingen des Festivals. Darüber hinaus arbeiten sie während des Festivals auch mit externen Gästen zu einem der drei Themenblöcken: Nachhaltigkeit, Diversität und Persönlichkeitsentwicklung. Zu allen der drei Themenblöcke hat das Bildungsfestival externe Gäste eingeladen, die gemeinsam in Workshops oder an Festivalständen mit den Jugendlichen arbeiten.

Nachhaltigkeit


Workshop: "Was kostet die Welt?"

"Unsere Erde, meine Welt" - In einem Weltspiel erfahren die Schüler*innen von Gereon von E.D.E.N, wie die Welt demograpahisch, wirtschaftlich und ökologisch aufgeteilt ist und lernen dabei eine Menge über Nachhaltigkeitsziele.

Workshop: "Mehr Meer. Mehr Müll."

Die Wellen spülen sanft über den Sandstrand. Da sind Palmen. Und Möwen. Die Sonne scheint. So stellt man sich das Meer vor. Aber wie hängt das ganze Blau auf dem Globus zusammen? Was ist eigentlich ein Plastikstrudel? Und warum baden Enten im Öl?

Workshop: "iPhone, Nike und H&M - Das ungerechte Shopping-Center "

Das neue IPhone kommt raus und Leute schlafen vor den Läden, um es als erste zu bekommen. H&M bringt alle paar Wochen eine neue, noch günstigere Kollektion heraus. Und nach kurzer Zeit landet alles auf dem Müll. Bei einem Stadtrundgang lernen die Schüler*innen wer uns diesen Luxus ermöglicht.

Festivalstand: Zero Waste Your Life

"Zero Waste Your Life steht für Freiheit, Freude und Nachhaltigkeit. Zero Waste Your Life bedeutet, das eigene Bewusstsein zu schärfen und die Lebensqualität zu steigern. Mit einfachen Umstellungen in unseren Lebens- und Arbeitsroutinen können wir die Welt Stück für Stück verändern", so beschreibt es Laura Konieczny auf ihrer Homepage und erklärt im Workshop, wie man im Alltag Abfall vermeiden, Geld sparen und das Leben achtsamer gestalten kann.

Bodenzeitung: Nachhaltigkeit

Im letzten Jahr gab es beim Bildungsfestival eine Bodenzeitung, die sich mit dem Thema "Was würdest du tun, wenn für dein Einkommen gesorgt wäre?" beschäftigt  und bei den Schüler*innen großen Anklang gefunden hat. Dieses Jahr wird es auch eine Bodenzeitung zum Thema Nachhaltigkeit geben, die die Schüler*innen durch ihre persönliche Meinung aktiv mitgestalten werden.

 

Festivalstand: Jugend philosophiert

Bei diesem Workshop wird es darum gehen, sich mit tieferen Zusammenhängen unserer Welt zu beschäftigen und durch gemeinsames Philosophieren das kritische Denken anzuregen.

Workshop: "Cola statt Wasser - auch zum Zähneputzen"

Was nutzen wir alle jeden Tag im Badezimmer, in der Küche und in der Trinkflasche? Wasser. Doch durch den Klimawandel ist Wasser schon heute knapp. Da habt Ihr richtig gehört! Unsere Erde ist zwar zu über 70% von Wasser bedeckt, doch an immer mehr Orten auf der Erde haben Menschen keinen Zugang zu Trinkwasser, Regionen vertrocknen und Pflanzen und Tiere sterben aus. Politiker*Innen und Wissenschaftler*Innen sprechen schon lange über dieses Problem, doch eine Lösung haben Sie nicht gefunden. Dieser Stillstand in der Lösungsfindung ist ein Signal an uns: Warum ist Wasser so wichtig? Wieso ist der Klimawandel ein Problem für Wasser? Wir spucken in die Hände und sorgen für klare Köpfe! Was steckt wirklich hinter dem Klimawandel? Wo und wie zeigen sich schon heute Auswirkungen der Klimakrise? Und vor allem: was können wir gemeinsam unternehmen? All diese Fragen beantwortet das Team Global in diesem Workshop.


Diversität


Workshop: Poetry Slam mit I,Slam

Bei diesem Workshop können sich die Schüler*innen mit "I,Slam", einem Verein aus Berlin, genauer mit der Sprache auseinandersetzen und werden merken, dass Rhetorik und Präsenation auch spannend sein kann!

 

Workshop und Festivalstand: Männer ohne Muskeln und Frauen ohne Schminke?

Rollenbilder - Was muss, kann und darf Mann/Frau? In welchen Rollen stecke ich? Welche Erwartungen sind mit bestimmten Rollen verbunden? All diese Fragen werden sowohl in einem Workshop als auch bei einem Festivalstand beantwortet und diskutiert.

 

Workshop: Treffen sich eine Kartoffel, ein Homo und ein Islamist

In der Philosophie sucht man gemeinsam nach Antworten. Dafür ist jede Meinung wichtig, denn nur zusammen können wir das „Puzzle“ zusammensetzen und Antworten finden.

 

Workshop: HoW tO RaP

Du willst rappen wie ein Profi? Weil du was zu sagen hast? - Dann solltest du den Hip Hop MC Schlakks treffen. Er zeigt, HOW TO RAP. Die Schüler*innen können sich in die Welt der Beats und Rhymes entführen lassen und vertiefen sich in die Basics des Sprechgesangs.

 

Polit-Talk

Wie auch im letzten Jahr wird es dieses Jahr einen von Schülerinnen und Schülern organisierten Polittalk geben, zu dem Politiker*innen der großen Parteien geladen sind und sich den Fragen der Schüler*innen stellen müssen. Mit dabei sind Muchtar Al Ghusain (SPD), Simon Waldenspuhl (Die Partei) und Felix Banaszak (Die Grünen) und Nils Luerweg (CDU).

 

Bodenzeitung: Diversität

Im letzten Jahr gab es beim Bildungsfestival eine Bodenzeitung, die sich mit dem Thema "Was würdest du tun, wenn für dein Einkommen gesorgt wäre?" beschäftigt  und bei den Schüler*innen großen Anklang gefunden hat. Dieses Jahr wird es auch eine Bodenzeitung zum Thema Diversität geben, die die Schüler*innen durch ihre persönliche Meinung aktiv mitgestalten werden.


Persönlichkeitsentwicklung


Workshop: BiFe shorts

"Hattet ihr schon immer Lust darauf, einen Film zu machen? Dann habt ihr jetzt die Chance dazu. Nach ein paar theoretischen Grundlagen, wollen wir zusammen einen Kurzfilm drehen. Die besten Bilder aus dem Workshop kommen in den Imagefilm von BiFe", so wirbt Jan Hendrik-Blanke mit seinem Workshop.

 

Workshop: Bewerbungsvideos drehen mit JobUFO - Benjamin Maischak

Die Schulzeit neigt sich dem Ende zu und bei den Schüler*innen geht das große Bewerben los. Heute muss man nicht unbedingt eine Bewerbung schreiben, sondern kann als Smartphone-Pro auch ein Video nutzen, um einen ersten echten Eindruck von sich bei Unternehmen zu hinterlassen oder viele andere kreative Wege nutzen, um DIE Bewerbung zu erstellen! Wie das geht, wie man eine Bewerbung erstellt, die persönlich ist und alle weghaut, erfahren die Schüler*innen in dem Workshop mit allerhand Tipps und Tricks!

 

Workshop: Embodyment. Possibility-Management.

Wir handeln anders, wenn wir uns nicht wohlfühlen. Körperliche Empfindungen ändern unser Verhalten. Warum ein Bleistift im Mund fröhlich und wie man durch Possibility Management Veränderungen bei Blockaden im Körper bewirken kann und somit mehr Möglichkeiten im täglichen Handeln hat, erfahren die Schüler*innen in diesem Workshop.

 

Workshop: Joon Do - Integrale Kampfkunst

Joon Do ist eine Mischung aus Bewegungsspiel, Kampfkunst und Achtsamkeitsübung und ist von Techniken aus diversen Kampfkünsten wie Judo, Kickboxen, Kung Fu, Qi Gong, MMA und Jiu Jitsu geprägt. Weitere Einflüsse stammen aus Meditationsübungen, Körperarbeit, Fighting Monkey, Playfighting und Contact Improvisation. Es hilft dabei, die Gelenke und Muskeln auf eine spielerische Art und Weise zu trainieren.

 


Weitere Beiträge


Workshop: Zauberkunst

Giovanni Alecci ist Taschendieb-Experte und Zauberkünstler und wird den Schüler*innen in diesem Workshop zeigen, wie schnell er das ein oder andere Handy aus der Tasche klauen kann und sicherlich den ein oder anderen Zaubertrick verraten. Wir freuen uns, dass er auch bei der Abschlussparty am Sonntagabend mit dabei sein wird.

Reise durch den Darm

Mit Virtual Reality-Brillen haben die Schüler*innen ihr die Möglichkeit eine Reise durch den menschlichen Darm zu unternehmen und somit ein sonst schwierig zu veranschaulichendes Thema hautnah mitzuerleben.